Wo war der "Russengarten"? -so könnte eine Frage an Heimatforscher in ferner Zukunft lauten. Noch wissen wir es: Es bezeichnete (Volksmund) das Gelände zwischen Ernst-Thälmann-Platz und Glasower Damm. Hier erhielten bis zur Wende die stationierten sowjetischen Einheiten ihre militärisch-sportliche Ausbildung. Daneben, auf dem jetzigem Gelände des evangelischen Gemeindezentrums, war bis Mitte der 70 iger Jahre eine DDR Funkerkompanie. Sie brannte ab und diente später bis 2002 als (langsam zuwachsener ) Lagerplatz.

Hier Bilder vom Aufbau des ev.Gemeinde-zentrums/Kindertagesstätte zu Beginn 2003.Im Hintergrund ist noch die BHG (inzwischen auch Geschichte) zu sehen.